Donnerstag, 18. September 2008

Skatepark VS. Stadtgemeinde

Gestern hat sich eine kleine Delegation von uns (Jürgen, Pazi, Mario) aufgemacht zum Gespräch mit dem Bürgermeister und 2 anderen Vertretern der Stadtgemeinde. Nachdem sie uns mehr oder weniger klargemacht haben das der Skatepark ja nicht gerade den besten Ruf hat, haben wir mehrere Wege durchdiskutiert wie wir zu einer Lösung kommen könnten und unser neues Bauvorhaben in die Tat umsetzen können.

Nach gut einer ¾ Std. kamen wir zu dem Schluss die Stadtgemeinde den Skatepark an einen Verein gratis Verpachten könnte……….also VEREIN-GRÜNDEN…..bis jetzt noch ohne Namen, wird wahrscheinlich nächsten Montag von uns ein Verein gegründet der dann freie Hand über den Park hat!!! D.h. wir können Betonieren was wir wollen, bekommen Strom und Jährliche Förderungen der Gemeinde.…concrete-dreamland!! (2-3 m³ Beton und Bauschutt sollten auch fürs erste kein Problem sein).

……ABER: wir müssen für die Instandhaltung und Sauberkeit des Parks sorgen (was wir sowieso seit 2 Jahren anstelle der Gemeinde machen) und er soll, da es ja dann Vereinsgebiet ist, trotzdem für die Öffentlichkeit zugänglich bleiben!!! Natürlich gilt jetzt noch zu klären wer am Park für „Nicht-Mitglieder“ haftbar ist bzw. genügen die üblichen „Betreten auf eigene Gefahr“ und „Eltern Haften für ihre Kinder“ Schilder?!?!Das ganze wird noch im Vertag mit der Gemeinde Ausgehandelt.

Wenn alles so läuft wie wir uns das Vorstellen (wahrscheinlich nicht denn es wäre ja zu schön) sollte vielleicht schon in einem Monat ein neues Beton-Obstacle stehen!!!! In einigen Köpfen schwirren schon die krassesten Bau-Ideen für nächstes Jahr!!

Am Freitag sollte auch ein Name Feststehen (aber da muss nochmal drüber getrunken werden!!)
So geil bei uns gibt’s dann einen OBMANN, man muss sich das mal vorstellen…Ein Haufen Chaoten mit einem Obmann (und Obmann-Stellvertreter)

Wenns weitere Infos gibt werden diese natürlich gepostet.

Bis dahin mfg AUX

Keine Kommentare: